BLuK Gründung und Fokus auf Rockenberg

BLuK Gründung und Fokus auf Rockenberg

Mit Hilfe vieler Bürgerinnen und Bürger aus der Gemeinde Rockenberg und der Stadt Münzenberg hat sich nun das BLuK Münzenberg/Rockenberg e.V. gegründet. Die Basis für die gemeinsamen Herausforderungen ist damit gelegt und alle sind herzlich eingeladen, im Rahmen unserer Arbeitsstränge Themen mitzugestalten und das BLuK tatkräftig zu unterstützen.

Das Presseecho war angesichts der aktuellen Thematik sehr umfangreich. Die Wetterauer Zeitung berichtete in ihrem Artikel über die Gründung unseres Vereins; der Butzbacher Zeitung war unsere Gründung sogar eine Schlagzeile auf der ersten Seite wert. Im dortigen Artikel wurde jedoch eine Aussage getroffen, die so nicht richtig ist. Da wir die Situation in Rockenberg aktuell mit hohem Fokus beobachten, möchten wir dies nicht unkommentiert stehen lassen.

Im Zuge der Abstimmungsentscheidung des Rockenberger Vertreters, Bürgermeister Manfred Wetz, der dem Planungsentwurf des Regionalverbandes zugestimmt hat, hieß es in diesem Artikel:

„Das Rockenberger Stadtparlament (gemeint ist das Gemeindeparlament) stimmte für das Projekt, das Münzenberger Stadtparlament geschlossen dagegen.“

Dies ist nicht korrekt. Uwe Müller führte im Einleitungsvortrag zur Gründungsversammlung aus, dass der Vertreter der Gemeinde Rockenberg (gemeint ist Bürgermeister Wetz) bei einer so wichtigen Angelegenheit zugestimmt habe, ohne dass er von der Gemeindevertretung im Rahmen einer  Mehrheitsentscheidung dazu beauftragt worden sei. Uwe Müller zeigte sich sehr verwundert darüber, dass somit die Exekutive (Bürgermeister Wetz) ohne entsprechende Beauftragung der Legislative (Gemeindeparlament) im Regionalverband dem Vorhaben zugestimmt habe. Dies sei – so Müller – eine Missachtung des Parlaments.

Auch wir vom BLuK würden uns wünschen, dass das Rockenberger Gemeindeparlament eine klare Haltung gegen die insbesondere von einigen Vertretern der politischen Gremien weiterhin offensiv betriebene Haltung „pro Windkraft“ in Rockenberg  und Oppershofen einnehmen würde. Bis auf die eindeutige Abgrenzung der Rockenberger CDU hat es in Rockenberg hierzu noch keine klare Positionierung der anderen politischen Parteien – insbesondere der SPD und der Dorfpartei – gegeben.

Die Lage in Rockenberg und weitere Überlegungen in Münzenberg zu diesem Thema  werden uns – das BLuK – neben den bereits terminierten Veranstaltungen zur Offenlegung des Planungsverbandes RheinMain beschäftigen. Wir freuen uns darauf!